Segeln

Segeln · 29. November 2018
Unser Boot Kivavera ist an Land und seit heute Nachmittag mit einer Voll-Persenning wintergerecht eingepackt.

Segeln · 28. November 2018
Nach 26 Tagen und 520 zurückgelegten Seemeilen steht unser Segelboot „Kivavera“ an Land. Ehrlich gesagt sind wir grad gar nicht so traurig, waren doch die letzten vier Wochen seglerisch und handwerklich recht herausfordernd. Wenn ich aber einen ersten kurzen Rückblick mache, so ist die Gesamtbilanz eindeutig positiv. Wir waren ein gutes Team, haben uns im Bordalltag bestens ergänzt und unser Zusammensein sehr genossen. In der ersten Hälfte der Reise war das Wetter wunderbar, der Wind...

Segeln · 20. November 2018
20. November 2018 unsere Heizung an Bord hat, obwohl neu, schon vor zehn Tagen den Dienst quittiert. Also ein leichtes frösteln beim Austehen, schnell eine erste Schicht Kleider überstreifen und den Kaffee aufsetzen. Wir wollen nicht zu spät los, ca. 40 sm bei gut angesagtem Wind, in die richtige Richtung liegen vor uns. Nach Kaffee und Müesli kommt die nächste Schicht Kleider. Faserpelz, dicke Socken, Segelhosen, Stiefel, Jacke und Schal. Das Stirnband in der Jackentasche und Hanschuhe in...
Segeln · 05. November 2018
Die Wettervorhersage war „gut“ sonnig, mild, Wind aus der richtigen Richtung. So sah es aus, als wir heute am frühen Morgen den Anker lichteten und aus Ormos Messina“ Richtung Psara aufbrachen. Nur, wer hätte gedacht, dass der Wind erst nach sechs Stunden motoren kommen würde und wir meterhohe Wellen hatten, die uns stundenlang durchgeschüttelten würden? Trotzdem, sonnig und mild, glücklich unterwegs zu sein! Zeit kleine Reparaturen zu erledigen, lesen, träumen, das Beste daraus...

Segeln · 08. Oktober 2018
Wer ein Boot besitzt der weiss was es bedeutet die Yacht auch zu unterhalten. Um so mehr Technik an Board ist - Kühlschränke, Warmwasser, Navigations-Elektronik, Aussenbordmotor, Remote Ankerwinschkontroll, elektrisches SeeWC ... wollen gewartet werden - und nicht nur das - wollen repariert werden, wenn die Ausrüstung den Dienst versagt. Dann ist es SO WICHTIG was die eigene Einstellung dazu ist: "Freude am Basteln und der Arbeit am Boot" - die Befriedigung geniessen, wenn wieder ein...

Segeln · 05. Oktober 2018
Kaum zu glauben, aber morgen reise ich nach Hause. Die letzten drei Wochen konnte ich auf Kivavera schon mal ein wenig testen wie sich der Bordalltag in Zukunft anfühlen wird. Nicht einfach Feriensegeln, sondern aktiv den Alltag des Lebens an Bord gestalten. Unterhaltsarbeiten, kleine Reparaturen, warten auf den Segelmacher, Wäsche waschen etc. etc.... Die Liste ist endlos und man glaubt gar nicht was es alles zu tun gibt auf so einem Boot. Was mich aber wirklich verblüfft hat, war wie...

Segeln · 03. Oktober 2018
Nachdem wir eine sehr ruhige Nacht vor Anker in der Bucht von Petra verbracht hatten, begrüsste uns der Tag mit viel Sonne und wenig Wind. Gelegenheit an Deck zu Frühstücken und den Tag ruhig angehnen zu lassen. Gegen 11.00 Uhr setzten wir unser Dingi ins Wasser und fuhren nach Petra um einzukaufen. Frisches Brot, Wasser, Joghurt und was man sonst noch so braucht für den kullinarischen Bordalltag. Zurück an Bord widmeten wir uns noch einmal der Reinigung unserer Bugstrahlruder....

Segeln · 02. Oktober 2018
Schon vor Tagen meinte Thomas „du, irgendwie hat unser Bugstrahlruder wenig Wirkung“. Für Nichtseglerinnen und Segler, ein Bugstrahlruder ist quasi eine elektrische „Einparkhilfe“ für etwas grössere Segelboote, die man am Steuerstand mit einem Schalter bedienen kann. Nun, ich stand am Bug, schaute nach unten und meinte: „Es sprudelt, ich sehe kein Problem“.... Heute morgen dann, beim Ablegen mit starkem Seitenwind, verstand ich was er meinte, nur knapp kamen wir an unserem...

Segeln · 29. September 2018
Kurz nach Sonnenaufgang sind wir heute losgesegelt. Wie gestern berichtet wird Griechenland von einem sogenannten Medicane (Wirbelsturm) namens „Sorbas“ in Atem gehalten. Auch unsere Segelroute ist seit Tagen davon betroffen und natürlich wollen auch wir sicher im Hafen sein wenn der Sturm denn kommen sollte. Also sind wir früh aufgestanden heute. Zum Glück war der Wind auf unserer Seite und wir konnten, an diesem langen Tag, doch mehr als die Hälfte der Zeit mit sehr angenehmen 3-4...

Segeln · 28. September 2018
In Anbetracht des „Zyklons“ der in unsere Richtung zieht, verdrücken wir uns morgen schon ganz früh Richtung Nordosten. Wir werden um halb sechs Uhr aufstehen, in Ruhe einen Kaffee trinken, alles parat machen und gegen sieben Uhr in der Morgendämmerung losfahren. Die Tage sind schon viel kürzer geworden, Sonnenaufgang ist erst kurz nach Sieben. Wir hoffen dass, zumindest in der ersten Hälfte des Tages, der Wind aus der vorausgesagten Richtung weht, damit wir nicht den ganzen Tag...

Mehr anzeigen