Segeln

Segeln · 16. November 2022
Die letzten 24h haben uns mit dem Wetter etwas versöhnt: wir hatten nach Durchsegeln der Schlechtwetterzone überwiegend sonniges Wetter, blauen Himmel mit kleinen Wolken … Die Strömung war wie erwartet immer noch gegen uns und der Wind kam zu östlich um den MARONI River in Franz. Guyana anlegen zu können. Deshalb haben wir uns entschlossen, den SURINAME 🇸🇷 RIVER anzulaufen. Wir haben Gutes gehört über die ehemalige niederländische Kolonie, die überwiegend aus Regenwald besteht...

Segeln · 15. November 2022
Hier draussen in der Nacht mit dem Kurs „Süd“ denke ich an die vielen Nächte auf dem Atlantik: die Nächte waren kühler, aber Regen gab es fast nie. Der Wind „säuselte“ von achterlich und Kivavera rollte mehr oder weniger sanft in der schräg von hinten anlaufenden Welle. Wie anders ist es doch hier: Tag 5 - wir segeln nun seit 5 Tagen immer maximale Höhe am Wind ⛵️- immer mit stark gereffter (= verkleinerter) Segelfläche. Welle und Wind kommen aus dem Südosten, also für uns...

Segeln · 14. November 2022
Day 3 „Unser Bug dreht sich Richtung Süden“ Nachdem wir uns nun 2 Tage, so stramm es ging, Richtung Osten vorgearbeitet haben, um der Gegenströmung an der südamerikanischen Küste zu entgehen - zeigt seit gestern der Bug mehrheitlich Richtung Süden. Im Laufe des Tages wurden wir von 3 Regenfronten heftig geduscht. Der Wind briste vor der Front bis auf 6 Bft auf: was viel seglerisches Handeln erforderte. Am Ende des Tages hatten wir konstant 5 Windstärken. Wenn wir nicht mit...

Segeln · 13. November 2022
Nach 34h sind wir immer noch mit langsamer Fahrt (nun unter Genua und Grosssegel) Richtung Osten unterwegs. Damit wollen wir der starken Gegenströmung ausweichen. Wir sind gespannt, ob das Routing aufgeht und der weitere Weg in Form der gekrümmten Banane der schnellste Weg ist. Ein verstopftes WC konnten wir dadurch frei bekommen, in dem wir einen knapp 1m langen Ablaufschlauch ersetzt haben. Bei dieser Gelegenheit haben wird dann auch noch ein Breathing Ventil mit Bogen eingebaut, so dass in...

Was machen wir eigentlich an Land ?
Segeln · 16. Oktober 2022
Jetzt sind die schon 12 Tage auf Trinidad … ... WAS MACHEN DIE DENN DIE GANZE ZEIT?? >> Wir arbeiten „halbtags“ am Schiff (auch mal 6h) - manchmal mit einem externen Helfer. .... dieser BLOG versucht Antworten zu geben unter VERMEIDUNG der Langeweile beim Leser. Also…. erst einmal zum "Setting": Bei uns ist jetzt quasi "Frühling"; also unser Schiff wird jetzt aus dem Sommerschlaf (Hurrikan-Saison-Pause) erweckt, nachdem es während unseres Heimaturlaubs, 4 Monate an Land stand....

Segeln · 06. Oktober 2022
Es war an sich schon immer so: Elektrik war im Haus, Auto UND auf dem Boot noch nie meine grosse Stärke. Kein Gebiet auf welchem ich mit Freude Kenntnisse erworben hätte in all den Jahren seit meiner Pubertät. Ein Fachgebiet, welches mir verschlossen blieb und mit dem ich mich nur befasste, wenn es sich nicht mehr vermeiden ließ. Und nun als Bootseigner begegnet mir die Elektrik Schritt auf Tritt. Kein Tag an Bord, an welchem «Strom» nicht ein Thema wäre: Die Generator Batterie kocht –...

Segeln · 21. Juni 2022
Was machen Thomas und Gabriela an sich jeden Tag seit KIVAVERA am 10. Juni an Land kam ? (siehe auch Bilderrätsel am Ende des Blogs) Einfache und schnelle Antwort: "Arbeiten am Boot" ... und wir fühlen uns dabei schon so busy ... wenn wir 4h am Tag gearbeitet haben. Schließlich sind wir ja Frühpensionäre und da wird mit anderen Arbeitsmassstäben gemessen: Nur wir bestimmen an jedem Morgen was wir an diesem Tag machen (= arbeiten) wollen. Ein "Luxusleben" - über seine Zeit und den Ort, an...

Segeln · 03. Juni 2022
Nein - nicht der Piratenfilm „FLUCH der Karibik“ - sondern „FLUCHT in der Karibik“ wurde in den vergangenen Tagen mit KIVAVERA uraufgeführt: Denn es herrscht „Hurrikan-Zeit in der Karibik“ … und dies bedeutet für viele Yachtbesitzer entweder weit nach Norden in die USA nördlich von Florida, Richtung Süden nach TRINIDAD oder auf die ABC-Inseln - alle ausserhalb des Hurrikangürtels - zu segeln. Wir haben uns für TRINIDAD entschieden. Und da es zwischen GRENADA und TRINIDAD...

Segeln · 26. Mai 2022
Zwischen-Tage: Nach vielen Wochen unterwegs sein von Insel zu Insel und vor Anker, sind wir in GRENADA in einer „Ruhephase“: 10 Tage in der Marina: Zuerst in Port Louis dem Hauptort und nun seit einer Woche in der kleinen, abgeschiedenen Whisper Cove Marina. Hier in Whisper Cove liegen eine deutsche Yacht, ein südafrikanisches Schiff und 3 „geparkte“ Yachten, deren Besitzer nicht an Bord sind. Das war es schon … ein kleiner Steg eingerahmt von Mangroven an 2 Seiten und zur Stirnseite...

Tobago Cays Video Blog
Segeln · 25. April 2022
Dies ist ein Nachtrag von kleinen Videos, die während der Tauchgänge in den Tobago Cays von uns gemacht wurden. Erste Versuche / Versionen ...

Mehr anzeigen