Segeln · 21. November 2020
Am 23. November kommt Kivavera an Land und die Marina von Vila do Porto wird für die nächsten 4 Monate ihr Winterquartier sein. Wir sind froh in dieser, als sehr sicher geltenden Marina, der südöstlichsten des Azorenarchipels einen Platz an Land gefunden zu haben. Zweieinhalb Monaten besegelten und bereisten wir 6 der 9 wunderbaren Azoreninseln und sind jetzt doch etwas traurig an mit Kivavera vom Wasser an Land zu gehen. Seit Tagen bereiten wir unser Boot dafür vor. Die Arbeiten sind...

Reisen · 02. November 2020
Nun sind wir also nach 30 Stunden segeln gestern auf unserer "Winterinsel" Santa Maria angekommen - eine von zwei Covidfreien Azoren Inseln. Ob da der Inselname geholfen hat...? Und wie ist für uns das Leben hier? Schön und entspannt, wenn auch nicht maskenfrei, denn ein kleiner Teil der vom portugiesischen Staat erlassenen Massnahmen und Regel gelten auch auf „unserer“ Insel - wenn auch die neuen, verschärften Covidregeln für die portugiesischen Hotspots Lissabon und Porto hier NICHT...

24. Oktober 2020
FAIAL ... mit dem seglerischen Sehnsuchtsort HORTA und seinem bei allen Seglern bekannten "Peter Café Sport". Auf meiner "Bucket List" (die Liste der Dinge, die ich im Leben noch tun wollte) befand sich einen Drink im Café Sport in Horta zu genehmigen ziemlich weit vorne. Daher geht unser erster Weg nach dem Einlaufen und Festmachen im Hafen von Horta ... ja kein Wunder, ins Café Sport. Zu oft hatten ich in Segelmagazinen und Berichten von anderen Weltenbummler unter Segeln von dieser...

18. Oktober 2020
- English version after pictures - Auf Saõ Jorges Hochlandweiden leben ca. 20‘000-25‘000 Kühe. Sie produzieren eine einzigartige Milch. Die Flora der Hochlandweiden und die feuchte, salzhaltige Luft sorgen dafür, dass die Milch einen geringen Fett- und Mikrobengehalt, sowie einen hohen Proteinwert hat und offenbar zur besten der Welt zählt. Nahezu jeder Liter dieser einzigartigen Milch wird zum unpasteurisierten Rohmilchkäse „Queijo Saõ Jorge“ verarbeitet, er gilt als der Beste...

Reisen · 08. Oktober 2020
Hatte schon Santa Maria uns gefallen, war ich nach unseren beiden Inseltouren durch Saõ Miguel und Terceira restlos den Naturschönheiten dieser beiden Inseln verfallen. Alles ist üppig, die Farben kräftig und satt. Grün in jeder Intensität und Schattierung. Es soll auf den Azoren an die 400 verschiedene Moos- Arten und ca. 300 verschiedene Farne geben, alles ist grün! Endlose, dichte Zedernwälder, baumhohe Farne, Moos an Bäumen, Mauern und auf Wiesen. Vieles davon haben wir gesehen und...

03. Oktober 2020
Wie lange ist man gerne in einem Hafen - wann ist der Tag, an welchem es uns wieder aufs Meer und zu neuen Ufern zieht ? Unterschiedlich ist dies - und von welchen Faktoren abhängig ? Einmal hängt es vom Gesamtzeitplan der verbleibenden Reise ab; wenn bis zur Winterpause immerhin noch 8 Wochen Zeit bleiben und nur noch eine begrenzte Anzahl von Azoreninseln zu besuchen sind, dann wartet die Besatzung von Kivavera schon mal auf ein ideales Wetterfenster - geht keinen Wetter-Windkompromiss ein;...

Segeln · 27. September 2020
Ponta Delgada begrüsst uns mit einer Mariana die maximal zu 30% gefüllt ist ...

25. September 2020
Santa Maria nach 836 sm (1548km) lag sie im Morgengrauen des sechsten Tages seit unserem Aufbruch aus Alvor , einer Lagune an der portugiesischen Küste, vor uns, die östlichste Insel des azorischen Archipels. Thomas hatte mich etwas länger schlafen lassen und gemeinsam freuten wir uns, unser Ziel, ohne nennenswerten Probleme, erreicht zu haben. Wir weckten Paul, unseren Mitsegler aus Deutschland, und bereits zwei Stunden später feierten wir unsere Ankunft in der Marina „Vila de Porto“...

13. September 2020
„Das erste Drittel“ ... vor dem Ankommen Wer eine lange Seereise schon einmal unternommen hat, der hat vielleicht auch die Erfahrung gemacht, dass die Zeit in den Tagen des ERSTEN Drittels langsamer vergeht - als im mittleren oder letzten Drittel. Für Nichtsegler ist es vergleichbar mit einer langen Wanderung: Das ERSTE Drittel unserer Reise (6-tägige Überfahrt zu den Azoren) beginnt mit der Phase des Eingewöhnens - die Aufgabenteilung der Cewmitglieder untereinander fein abzustimmen,...

06. September 2020
Heute war ein ganz geschäftiger Tag: wir haben uns auf die Überfahrt auf die Azoren vorbereitet. Die Liste der Dinge, die es da zu tun gibt ist sooooo laaaange - sodass die Zeit am Abend knapp wurde und ich lange am Abend noch mit Routenplanung, Wachplan, Mails an die Familie, etc beschäftigt war. Eine Woche auf dem Atlantik, das hatten wir bisher noch nicht. Genauer gesagt sind es ist 802sm (ca 1500km), die da vor uns liegen mit eher leichten Winden und sonst ganz guten Bedingungen. Wir...

Mehr anzeigen